WJ Betriebsbesuch Kloster Freiheit

 

Wir haben uns auf neue Wege begeben und das Kloster 3.0 auf der Freiheit von Susanne Schöning besucht. Die Unternehmerin hat ihre Zwergenwiese Naturkost GmbH in Silberstedt verkauft und ihren Wunsch nach einem Kloster mit viel Einsatz, Ideen und Kraft in der Realität gebaut.


Nach einer Bauzeit von ca. 3 Jahren ist ein besonderes Bauwerk an einem besonderen Ort direkt an der Schlei entstanden. Sie konnte die unmittelbar angrenzenden Flächen dazu erwerben und etwas Herausragendes schaffen. Und wenn man sich ein klassisches Kloster vorstellt – nein - Kloster 3.0 ist anders.


„Das Kloster erfindet sich hier neu und viele Abläufe und Angebote wachsen mit neuen Gästen oder Klausuranten. Um einen Einblick zu erhalten, bieten wir jeden Mittwoch um 6:30 Uhr ein gemeinsames Zen-Frühstück mit vorheriger Mediation an.“ Die offene Buddah-Lounge, die zum gemeinsamen Kochen und Verweilen einlädt, die großzügige Kathedrale oder auch die Einzel- und Gemeinschaftszimmer sind gemütlich, schlicht und modern eingerichtet. Die Unterbringung der Geschlechter erfolgt in getrennten Räumen, alle Konfessionen sind willkommen.


Nach einem offenen Rundgang durch das Kloster, konnten wir einen Einblick in die Zen-Meditation gewinnen und Susanne Schöning schaffte uns einen kurzweiligen Moment, um den Alltagsstress zu vergessen. „Das Kloster soll ein Ort sein, um sein inneres ICH wiederzufinden, die Eigenwahrnehmung zu verbessern und die äußeren Einflüsse auszublenden, um wieder neue Energie zu schöpfen.“ Die Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln soll künftig durch Obstgärten, Gewächshäusern und weiteren Anbauflächen realisiert werden.


Herzlichen Dank an Susanne Schöning für diesen tollen Einblick. Wir sind begeistert und konnten uns bisher keine Vorstellungen machen was ein modernes Kloster ist. Wir wünschen viele Gäste und Klausuranten, um das Kloster weiter zu beleben und Menschen eine neue Heimat zu geben.


Patrick Langholz