Bewerbungstraining im BBZ

Wirtschaftsjunioren trainieren Kaufmännische Assistenten

 

Wahrscheinlich nicht zum letzten Mal führten die Schleswiger Wirtschaftsjunioren ein Bewerbungstraining am Berufsbildungszentrum Schleswig bei den angehenden Kaufmännischen Assistenten durch.


Nach dem mittleren Schulabschluss gehen die Schüler und Schülerinnen weitere zwei Jahre zur Schule und erwerben gleichzeitig eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie Fachhochschulreife.


Ein sechsmonatiges Betriebspraktikum wird im Rahmen der Ausbildung absolviert. Dafür sind eine Bewerbung und ein Vorstellungsgespräch nötig. In einem Probelauf haben die Schleswiger Junioren Finn-Erik Horn, Consultant bei der ttp Unternehmensberatung, Piet Lassen, Geschäftsführer bei der Stiftung Diakoniewerk Kropp und Anna-Maria Bracht aus dem Personalmanagement bei den Stadtwerken SH die Schüler auf diese besondere Situation vorbereitet. BBZ-Fachlehrer Philipp Erck hatte das ehrenamtliche Engagement der Junioren koordiniert.

 

Zur Vorbereitung erhielten die drei Experten die Kurzprofile der gewünschten Berufe und schlüpften in die Rolle verschiedener Arbeitgeber. 19 Vorstellungsgespräche wurden geführt. Die „Arbeitgeber“ gaben jedem „Bewerber“ einzeln Feedback zum Gespräch und den Bewerbungsunterlagen.


Die zukünftigen Kaufmännischen Assistenten waren dankbar für die Situationsgespräche. „Es ist wie beim Sport, gutes Training zahlt sich aus“, sagte ein Teilnehmer. Uns als Wirtschaftsjunioren hat es wieder einmal viel Freude bereitet ein paar unserer Erfahrungen dem Nachwuchs mit auf den Weg zu geben.


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2022.


Piet Lassen