Üben für die Praxis - Wirtschaftsjunioren trainieren Bewerber

 

Nicht zum ersten und wohl auch nicht zum letzten Mal stand in diesem Jahr wieder das Bewerbungstraining im Landesförderzentrum Hören und Kommunikation in Schleswig auf dem Programm.


Eine ganze Projektwoche findet am Förderzentrum in den neunten Klassen zum Thema Bewerbung statt. Da durfte das Training für die kommenden Vorstellungsgespräche natürlich nicht fehlen. So unterstützten auch in diesem Jahr die Wirtschaftsjunioren Schleswig die Schülerinnen und Schüler ehrenamtlich einen ganzen Tag bei ihren angehenden Gesprächen.


Die Wirtschaftsjunioren Piet Lassen und Philipp Wiebe führten die fiktiven Bewerbungsgespräche um die Schülerinnen und Schülern auf den „Ernstfall“ vorzubereiten.


Anders als im letzten Jahr begann die Kommunikation mit den verantwortlichen Lehrkräften bereits recht früh, so dass noch vor den Herbstferien entsprechende Kurzversionen über die jeweiligen Berufe gesendet werden konnten. So hatten es Piet und Philipp ein wenig leichter sich vorzubereiten, um in die verschiedensten Rollen als Arbeitgeber zu schlüpfen.
Insgesamt wurden 14 Vorstellungsgespräche geführt. Hierbei wurden den zuhörenden Mitschülern entsprechende Rollen zugewiesen. Auf diese Weise sollten Beobachtungen u.a. über das Outfit, die Ausdrucksweise und die Einhaltung der Zeit gemacht werden und dem jeweiligen Bewerber im Nachgang als Feedback zurückgemeldet werden.


Zum Schluss gaben Piet und Philipp ihre Rückmeldung zu den Gesprächen, wobei man zusammenfassend feststellen kann, dass man sich an dieser Schule sehr intensiv mit diesem Thema auseinandersetzt. Die Schüler verfügen durchweg über Praktika-Erfahrungen. Sie gehen sehr offen mit ihren möglichen Einschränkungen um.


Insgesamt war auch in diesem Jahr wieder festzuhalten, dass es außerordentlich viel Spaß gebracht hat, den jungen Schülerinnern und Schülern ein paar Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.
Für nächstes Jahr sind wir bereits wieder gebucht…

 

29.10.2019
Piet Lassen